Eva Rothschild

Objekte die zu schweben scheinen, Lack und Leder, Peitschen oder auch Schlangen, je nachdem welche Assoziation beim Betrachter als erstes entsteht, winden sich in einer riesigen Gitterkonstruktion die Eva Rothschild “Natural Beauty” genannt hat. Nur in Ausnahmen gibt es eindeutige Gegenständlichkeit, wie bei “Wandering Palm”. Denn Eva Rothschild gehört zu den jüngeren Bildhauern, die sich mit Konzepten des Minimalismus aus den 1960er und 70er Jahren auseinandersetzen. “Hot Touch” heist die Ausstellung im Kunstverein Hannover und ist weit und breit das Spannenste im Bereich Skulptur.

19.Nov.2011-29.Jan.2012

Christoph Girardet & Matthias Müller

Janis E. Müller

Olaf Metzel

Xavier Le Roy

Rupprecht Matthies

John Bock

Anthony McCall

Tessa Farmer

Norbert Schwontkowski

Los Carpinteros

Almut Linde – EXISTENTIAL

Manuel Graf

Florian Baudrexel

Peter Piller

Johanna Diehl

Alexandra Bircken

John Smith

Saul Leiter

Robert Lucander

Plamen Dejanoff

Markus Schinwald

Dieter Meier

Marilyn Minter

Tal R

Gilbert & Gerorge